Wohnen – So wollen wir wohnen

Das Gebäude

GlobaLokal City

Sowohl eine Bestandsimmobilie mit Erweiterungsflächen als auch ein Neubau sind für die Initiative vorstellbar. Der örtliche Bebauungsplan muss eine gemischte Nutzung zulassen.

GlobaLokal hat folgende Eckpunkte für das Projekt festgelegt:

  • 20 Wohnungen (Dauerwohnen für Mitglieder) verschiedener Größen (40 – 100m²)
  • 3 Wohnungen (Übergangswohnen) in Form von Wohngemeinschaften für junge ZuwandererInnen
  • ca. 10% gemeinschaftlich genutzte Räume sowie Außenbereiche und Gartenfläche
  • Räume für Veranstaltungen und Büros; alternativ hierzu muss es die Möglichkeit geben, geeignete Räume Kinder näheren Umgebung anzumieten
  • Barrierefreiheit (bei Neubau DIN 18040 Teil 2, bei Altbau DIN 18040 soweit möglich)
  • Energieeinsparung: mindestens KfW 40, ob Passivhaus gewünscht und sinnvoll ist zu prüfen
  • wo möglich und finanziell angemessen, werden bei dem Gebäude ökologisch und gesundheitlich unbedenkliche (Bau-)Stoffe und Installationen verwendet und ressourcenschonende Technologien eingesetzt.

GlobaLokal Schwanheim

Das Gebäude am Standort Schwanheim ist in Planung.

Der Artikel ist auch in english verfügbar.